Eine Sensibilisierung - jedes einzelnen -

- für das, was Kindern gut tut und für das, was ihnen schadet - spielt eine wichtige Rolle. Je früher eine Hilfe angeboten werden kann, je früher ein Jugendamt oder der Berliner Notdienst Kinderschutz auf eine problematische Situation eines Kindes oder Jugendlichen aufmerksam wird, desto eher kann geholfen werden.


Erste Anlaufstelle

Die Hotline-Kinderschutz ist eine erste Anlaufstelle, wenn Fragen zu Schwierigkeiten von Familien benannt, bzw. eigene Erziehungsprobleme wahrgenommen werden. Ziel ist es, akute Gefährdungssituationen für Kinder und Jugendliche schnellstmöglich zu beenden, frühzeitig latenten Gefährdungssituationen zu begegnen und Kinder unverzüglich vor Gefahren zu schützen.


Mit der engen Anbindung an die Beratungsstelle im Kinder- und Jugennotdienst kann die Hotline-Kinderschutz jederzeit eine Gefährdungseinschätzung im Sinne des Vier-Augen-Prinzips sicherstellen.